Die Akademische Reitkunst
mit Gerlinde Schnapperelle

Zum ersten Mal findet bei CD|CLASSIC DRESSAGE ein Seminar rund um die Akademische Reitkunst nach Bent Branderup ® mit der lizenzierten und erfahrenen Trainerin Gerlinde Schnapperelle statt. Gerlinde ist Mitglied der Ritterschaft der Akademischen Reitkunst, die sich an den Idealen der alten Meister, sowie Erkenntnissen der modernen Biomechanik und Anatomie orientiert. Die natürlichen Gänge und die Gesunderhaltung des Pferdes sind hierbei stets im Vordergrund. Durch systematische gymnastische Übungen wird das physische und psychische Wohlbefinden des Pferdes gefördert und gestärkt.

Wir alle wollen ein gesundes, zufriedenes und motiviertes Pferd, das uns gesund und balanciert tragen kann. Es soll möglichst alt werden und dabei fit bleiben. Wäre das nicht schön, wenn wir unser Pferd Schritt für Schritt so trainieren könnten, dass es gesund und motiviert mit uns durchs Leben geht?

Genau da setzt die akademische Reitkunst an. Letztlich ist die akademische Reitkunst nichts komplett Neues, sondern eine Interpretation verschiedener Lehren alter Reitmeister aus früheren Jahrhunderten von Xenophon bis Egon von Neindorff und Gustav Steinbrecht. Das Ganze wird mit neuen Erkenntnissen der Moderne, wissenschaftlichen Studien und dem Wissen aller kombiniert. Bent Branderup gilt als “Erfinder” der akademischen Reitkunst. Er ist das Gesicht dieser Bewegung und derjenige, der die akademische Reitkunst ins Leben gerufen hat. Wobei sie viel mehr ist als eine reine Trainingsmethode. Es ist eine Philosophie und ein Weg zu einem gesunden und motivierten Pferd. Der Mann mit dem berühmten Schnauzer setzt den Fokus erstaunlich stark auf das Thema Beziehungspflege, rückt die Seele der Pferde in den Mittelpunkt und fordert, Pferde individuell zu trainieren. „Training verläuft in Stufen. Wir erklimmen sie nach und nach zusammen mit dem Pferd. Wenn wir mit der nächst höheren Stufe unsicher sind oder das Pferd noch nicht versteht oder gerade aufgrund einer Stresssituation die Stufe nicht nehmen kann, gehen wir einfach wieder eine Stufe zurück und setzen dort neu an, wo wir uns zusammen sicher fühlen.“

Gerlinde Schnapperelle durfte bereits als kleines Kind ohne Sattel auf der Warmblutstute der Eltern durch Wald und Flur schaukeln. Sehr bald ritt sie auch frei ohne Führer und Longe. Die Eltern ermöglichten ihr schon ab der Grundschulzeit die Teilnahme an Reitunterricht in Dressur, Springen und Gelände unter professioneller Anleitung auf Kleinpferden und später auch auf Großpferden. Während der Schulzeit begann sie Privatpferde zu pflegen und zu reiten und die ersten Abzeichen zu erwerben. Außerdem entdeckte die Familie das Reiten auf Islandpferden. Gerlinde hat das silberne Reitabzeichen des IPZV e. V. und unerwartet viele Turnierschleifen erringen können, aber auch mit Gleichgesinnten an Schaunummern teilgenommen. Bei allen Erfolgen war ihr die Kameradschaft und innere Verbundenheit mit den Pferden sowie deren persönliche Versorgung und Pflege immer das Wichtigste.
Durch Zufall stieß Gerlinde auf ein Seminar von Bent Branderup. Ihr Entschluss, die Grundsätze der akademischen Reitkunst weiter zu verfolgen, stand sofort fest. Sie ließ sich von entsprechend autorisierten Ausbildern Lektionen in Bodenarbeit, Handarbeit und Reiten erteilen, besuchte Seminare und schloss mit ihren Pferden die Prüfung zum IPZV Trainer C mit sehr gutem Erfolg ab. Gerlinde ist seit 2018 lizenzierte Trainerin bei Bent Branderup ®.

„Die Dressur ist für das Pferd da, nicht das Pferd für die Dressur“